Thomeshof Wanderreiten

Reiten durch Wald und Flur

 

HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Wir haben selbstverständlich eine Betriebshaftpflichtversicherung zu den üblichen Versicherungsbedingungen. Alle Wanderreitpferde sind haftpflichtversichert, natürlich auch für den entgeltlichen Verleih. 

Für unsere Reiturlauber besteht keine spezielle Unfallversicherung. Für Schäden, die Reitgästen oder deren Begleiter auf dem Thomeshof-Wanderreiten und auf Ausritten entstehen, haften wir nur, soweit Schäden versicherungsmäßig gedeckt sind. Darüber hinaus haften wir nur bei grobem Verschulden. 

Der Haftungsausschluß erfasst auch Ansprüche mittelbar Geschädigter, denen der Reitgast oder dessen Begleiter unterhaltspflichtig ist oder werden kann oder denen er zu Dienstleistungen verpflichtet ist.


ALLGEMEINE INFORMATIONEN

 Weil Pferde keine "Maschinen" sind und auch mal erschrecken können, ist Reiten trotzdem immer mit einem gewissen Risiko behaftet. Unsere Pferde sind ausgelastet und im Gelände trainiert. Sie haben auch ihre Erholungsphasen zwischen längeren Ritten. Die jahrelange Erfahrung und das regelmäßige Reiten im Gelände machen die Pferde zu zuverlässigen Begleitern. Dennoch darf man nicht vergessen, dass ein Pferd immer noch ein Individuum ist und ab und zu seinen eigenen Kopf benutzt!


Personen mit Neigung zu Allergien, insbesondere Asthma oder Heuschnupfen, sollten sich bewußt sein, daß Stallstaub und Pferdehaare Allergien auslösen können. 

Jugendliche und Erwachsene  sind zum Tragen eines sturzsicheren Reithelmes verpflichtet. 

Leihhelme sind unentgeltlich auf dem Thomeshof zu erhalten.

Für mitgebrachte Gegenstände der Reitgäste kann nicht gehaftet werden


AGB´S

Die Teilnahme an Wanderritten, bei der Pferdepflege und beim Geländereiten erfolgt auf eigene Gefahr. Für Unfälle, die während der Zeit des Aufenthaltes im Stall und auf dem Reitgelände sowie sonst im Zusammenhang mit der Ausübung des Reitsports entstehen wird nur insoweit Haftung übernommen, wie hierfür Versicherungsschutz besteht bzw. der Schaden auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit der Rittführerin/Reitlehrerin beruht. Die Rittführerin/Reitlehrerin wird auf den Ritten nicht überholt und die Reitgäste haben den Anweisungen und dem Führpferd zu folgen. Für eigenmächtiges Handeln und Nichtfolgeleisten wird nicht von Thomeshof Wanderreiten gehaftet und ein entsprechender Folgeschaden muss vom Reitgast bzw. Seiner Haftpflichtversicherung übernommen werden. 

Der Reitgast wurde darüber informiert, dass Reiten gefährlich sein kann, Pferde Fluchttiere sind, die sich leicht erschrecken können und dann möglicherweise nicht beherrschbar sind. Hieraus drohen dem Reiter Gefahren, die vom Reitlehrer nicht immer abwendbar sind. Gegen die daraus möglicherweise entstehenden Schäden kann der Reitschüler sich durch Unfallversicherung schützen.

Anmeldungen für Ritte sollen bitte schriftlich, am liebsten per Kontaktformular, mit Angabe Ihrer kompletten Adresse, Telefonnummer, etc. erfolgen. Für Jugendliche unter 18 Jahren erwarten wir die Abgabe einer schriftlichen Einverständniserklärung  der Erziehungsberechtigten des Rittes des/r  Minderjährigen.

Stornogebühren: Bei Absage eines gebuchten Wanderrittes kürzer als 14 Tage vor Beginn behalten wir uns vor, für den Ausfall 100 % der Gebühren der gebuchten Wanderritte nachzufordern bzw. einzubehalten. Kann der Teilnehmer eine Ersatzperson benennen, die für diesen gebuchten Wanderritt oder Reiturlaub geeignet ist, entfallen diese Gebühren. 

Ebenfalls keine Gebühren fallen an, wenn aufgrund der schlechten Wetterlage nicht geritten werden kann. Die Entscheidung, ob bei der Wetterlage geritten werden kann oder nicht, trifft Thomeshof-Wanderreiten. In diesem Fall kann gerne ein Ersatztermin gebucht werden. Falls dieser dann trotzdem nicht wahrgenommen wird, müssen wir wieder auf 100 % Ausfallgebühren bestehen. Für den Fall, dass Thomeshof-Wanderreiten den Wanderritt absagt, hat der Teilnehmer das Recht auf einen Ersatztermin. Weitere Ansprüche bestehen nicht!

Thomeshof-Wanderreiten behält sich das Recht vor, die geplante Route der Wanderritte aufgrund von unbereitbar gewordenen Wegen oder aufgrund mehrheitlicher Teilnehmerwünsche zu verändern. 


Abweichende Absprachen bedürfen der Schriftform.  Sollten einzelne Bestimmungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.


E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram